Aktuelles

TheForestCleanup in der Bayern 2 RadioReportage

15.10.2021 – In der RadioReportage des Radiosenders Bayern 2 wird die Anwendung der Wuchshüllen in der Waldbewirtschaftung facettenreich beleuchtet. Zu Gast ist u. a. Prof. Dr. Sebastian Hein, der von den Zielen des Projektes TheForestCleanup, den Anforderungen an innovative Wuchshüllen und der Problematik im Zusammenhang mit kompostierbaren Wuchshüllen berichtet: „Die Normen sind für Kompostieranlagen ausgerichtet, aber nicht für unsere Wälder“. Den Radio-Beitrag finden Sie hier:

https://www.br.de/radio/bayern2/sendungen/notizbuch/schutznetze-und-wuchshuellen-welche-folgen-hat-plastik-im-wald-100.html

Quelle: Bayerischer Rundfunk

TheForestCleanup bei der Forstwissenschaftlichen Tagung 2021

16.09.2021 – Das Projekt TheForestCleanup war mit drei Vorträgen auf der Forstwissenschaftlichen Tagung 2021 beteiligt, bei der rund 500 Teilnehmer aus der forstlichen Praxis und Wissenschaft im Rahmen von 260 Vorträgen virtuell zusammengekommen sind. Auf der dreitägigen Konferenz vom 13. bis 15. September wurden die Forschungsergebnisse zur vergleichenden Ökobilanzierung von Verbissschutzmaßnahmen, der Förderung von Verbissschutz im Ländervergleich im Zuge einer Plastikreduktionsstrategie und der rechtlichen Situation von Plastik als Betriebsmittel vorgestellt.

Die Titel der Vorträge lauteten:
Nachhaltigkeit forstlicher Verbissschutzmaßnahmen – Herausforderungen einer vergleichenden Ökobilanz
(Dr. Silke Feifel)
Plastikreduktion im Wald am Beispiel Wuchshülle – Konzeptentwicklung und Fördersituation im Ländervergleich

(Yannic Graf)
Plastik als Betriebsmittel in der Waldwirtschaft – Rechtliche Situation und ausgewählte Rückbaukosten

(Anton Schnabl)

Bachelorarbeit im Projekt vorgestellt

27.07.2021 – Frau Tamara Teufel, Studentin im Studiengang Forstwirtschaft der Hochschule Rottenburg, stellte im Rahmen des Forschungsprojektes TheForestCleanup Ihre Bachelorarbeit „Was kostet der Rückbau von Wuchshüllen? – Eine orientierende Untersuchung zur Kostenkalkulation des Rückbaus von Wuchshüllen anhand einer Arbeitsstudie im Revier Rottenburg-Nord /Lkrs. Tübingen“ erfolgreich vor. Die Ergebnisse bilden die Grundlage weiterer Studien zu diesem Thema. Frau Tamara Teufel war seit 2018 als Hiwi-Beschäftigte im Projekt tätig. Für Ihren Einsatz möchten wir Ihr herzlich danken und wünschen viel Erfolg auf dem weiteren Weg in Richtung Anwärterdienst.

Rückblick zum Fachdialog „Plastikreduktionsstrategie Wald“ im Holz-Zentralblatt veröffentlicht

13.07.2021 – Die Heftnummer 27 des Holzzentralblattes wirft im Artikel „Thema (kein) Plastik im Wald gewinnt an Brisanz“ einen Blick zurück auf den Fachdialog „Plastikreduktionsstrategie Wald“ vom 17. Juni. Der Artikel portraitiert alle Sprecher und Beiträge der Veranstaltung und fasst die wichtigsten Aussagen des Tages zusammen. Der Artikel kann hier heruntergeladen werden.

Quelle: Holz-Zentralblatt

TheForestCleanup auf der Landesgartenschau 2021 in Überlingen

07.07.2021 – Vom 07. bis 18. Juli 2021 lädt die BIOPRO Baden-Württemberg am „Treffpunkt Baden-Württemberg“ der Landesgartenschau in Überlingen zur Ausstellung „Schaufenster in die Zukunft – Leben in einer nachhaltigen Bioökonomie“ ein. Bei der Ausstellung wird u. a. das Projekt TheForestCleanup als ein Praxisbeispiel der „Nachhaltigen Bioökonomie Baden-Württemberg“ vorgestellt. Die Ausstellung befindet sich im neu erbauten Pflanzhaus in den Villengärten.

Quelle: BIOPRO Baden-Württemberg GmbH

TheForestCleanup im BR-Fernsehen

29.06.2021 – Im Landwirtschaftsmagazin „Unser Land“ nimmt Prof. Dr. Sebastian Hein Stellung zum Einsatz von Plastik-Wuchshüllen im Wald. Als Projektleiter und Wald-Experte thematisiert er u. a. die Gefahren durch die teilweise immer noch unerforschte Dynamik von Mikroplastik im Boden, die Notwendigkeit herkömmliche Plastik-Wuchshüllen zurückzubauen und plädiert dafür nur rückstandslos unter Waldbedingungen biologisch abbaubare Alternativen einzusetzen: „Die Waldwirtschaft wird wohl auch in Zukunft nicht so leicht ohne Wuchshüllen oder Zäune auskommen. Wo dies aber unumgänglich ist, dort sollten mikroplastikfreie Materialien zum Einsatz kommen, die auch unter echten Waldbedingungen geprüft sind.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Online-Fachdialog „Plastikreduktionsstrategie Wald“

21.06.2021 – Das Projekt TheForestCleanup veranstaltete am 17.06.20121 einen Online-Fachdialog „Plastikreduktionsstrategie Wald“. Geladen war interessiertes Fachpublikum aus verschiedenen Tätigkeitsbereichen mit Anknüpfungspunkten an die Thematik Plastik und Wald. Gemeinsam mit den rund 60 Teilnehmenden und namhaften Referenten fand in angeregter Atmosphäre ein Austausch zum Stand des Wissens zu Auswirkungen von Mikroplastik auf das Ökosystem Wald statt. Außerdem wurden Best Practice Beispiele zur Plastikreduktion aus dem forstlichen und ehrenamtlichen Bereich vorgestellt. So wurden durch die Entwicklung wichtiger Elemente der Grundstein für eine künftige „Plastikreduktionsstrategie Wald“ gelegt. Die Präsentationen des Fachdialogs finden Sie hier: https://theforestcleanup.de/downloads/

Beteiligung am FNR-Projekt „BioSinn“

09.06.2021 – Die Zusammenstellung sinnvoller Produktanwendungen für biologisch abbaubare Kunststoffe auf Basis von nachwachsenden Rohstoffen war das Ziel des FNR-Projektes „BioSinn“. Durch Zusammenarbeit mit unserem Projekt „TheForestCleanup“ zählen zu diesen Produkten auch innovative Wuchshüllen. Damit zählt unsere Innovation zu einer von 25 im Endbericht aufgeführten Produkten. Dieser Endbericht soll als Entscheidungs- und Orientierungshilfe für Verantwortliche aus Politik, Industrie, Umweltorganisationen und NGOs dienen und kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: https://renewable-carbon.eu/publications/product/biosinn-steckbriefe-sinnvoll-biologisch-abbaubarer-produkte-auf-basis-von-nachwachsenden-rohstoffen/ 

Teilnahme an der Woche der Umwelt 2021

17.05.2021 – „So geht Zukunft!“ – Unter diesem Motto steht die Woche der Umwelt 2021. Der Einladung des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier und der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) folgend, ist auch unser Projekt TheForestCleanup vertreten. Aufgrund der aktuellen Corona-Situation findet die Veranstaltung nicht wie geplant im Park von Schloss Bellevue, sondern digital statt. Unter https://www.woche-der-umwelt.de/start können Sie das Angebot am 10. und 11. Juni wahrnehmen.