Forest Cleanup Day – 19.03.2022

Drei Landkreise sammeln Müll im Wald

Müll im Wald ist ein großes Problem. Nicht nur das Ökosystem mit seinen Pflanzen und Tieren leidet unter den Stoffen, die von Menschen in den Wald gebracht und dort liegengelassen werden. Die Rückstände gelangen auch in unsere Nahrungskette! Der Forest Cleanup Day ist der Waldputztag und macht darauf aufmerksam:

Am 19.03.2022 sammeln Freiwillige mit uns gemeinsam in den Landkreisen Tübingen, Ludwigsburg und Enzkreis Müll entlang der Waldwege.

Bitte beachten: Die Teilnahme am Forest Cleanup Day erfolgt auf eigenes Risiko. Die Veranstalter haften nicht für etwaige Schäden, die aus der Teilnahme entstehen. Wir empfehlen angepasste Kleidung und festes Schuhwerk.

Infos zu meinem Landkreis

Die beteiligten Forstreviere im Landkreis Tübingen richten jeweils einen Treffpunkt ein. Weitere Informationen folgen im Januar 2022.
Wer lieber eigenverantwortlich sammeln möchte, kann das entlang der öffentlichen Waldwege tun. Wir bitten darum, den Müll mit nach Hause zu nehmen und über die Restmülltonne zu entsorgen. Falls das nicht möglich ist, kann der blaue Sack mit diesem Hinweisschild versehen werden und ausnahmsweise gut sichtbar am Waldrand abgelegt werden.
Der gesammelte Müll kann am 19.03.2021 außerdem bis 15:00 Uhr an der Hochschule für Forstwirtschaft am Schadenweilerhof abgegeben werden. Dort haben wir den Grill angeheizt und einen Informationsstand des Projekts "TheForestCleanup" eingerichtet. Wir freuen uns auf euch!
Weitere Informationen folgen im Januar 2022.
Weitere Informationen folgen im Januar 2022.

Mein Landkreis möchte mitmachen

Interessierte Landkreise erhalten von uns auf Wunsch Informationsmaterial zur Organisation eines Waldputztages. Wir teilen gerne unsere Ideen und Erfahrungen. Schreiben Sie uns:

Und wenn ich lieber allein Müll im Wald sammeln möchte?

Das geht natürlich auch! Dann solltet ihr allerdings ein paar Regeln beachten:

  • Stattet euch mit Handschuhen und Müllsäcken aus.
  • Geht am 19.03.2022 oder in der Woche zuvor euren Lieblings-Waldweg entlang.
  • Sammelt den Müll entlang des Weges ein.
  • Nehmt den gesammelten Müll mit nach Hause und entsorgt ihn über die Restmülltonne.

Wie geht’s danach weiter?

Wir freuen uns sehr darauf, dass ihr eure Erfahrungen mit uns teilt! Dazu könnt ihr das folgende Formular benutzen und euren Sammelort sowie eine Gewichtsangabe von eurem Sammelerfolg eintragen.

Oder ihr sendet eine E-Mail mit eurem Bild, eurem Sammelort und der Gewichtsangabe eurer Sammlung an uns:

Wenn ihr eure Bilder in den sozialen Netzwerken teilt, dann könnt ihr den Hashtag #forestcleanupday benutzen.

Hintergrund des Forest Cleanup Day

Vom Wald in die Nahrungskette ist es ein kurzer Weg

Warum haben wir den Forest Cleanup Day ins Leben gerufen? – Grober Plastikmüll und Mikroplastik landen viel zu oft in der Natur. Der Müll hat direkte negative Auswirkungen auf die betroffenen Lebewesen. Bisher lag die öffentliche Aufmerksamkeit insbesondere auf den Plastikeinträgen in Meere und Flüsse. Doch ein besonders betroffenes Ökosystem liegt hier direkt vor unserer Haustür: Der Wald!

Eine wesentliche Quelle für Plastik im Wald sind Abfälle der Zivilisation. Sie sind Rückstände der Erholungsnutzung des Waldes, kommen aus der Waldbewirtschaftung oder sind Überbleibsel des Tourismus. Außerdem wird im Wald häufig Abfall bewusst und illegal abgelegt.

Wenn Müll einmal im Wald liegt, dann wird er nach und nach zersetzt. Giftige Stoffe werden frei und gelangen in die Nahrungskette. In Pilzen, Wildfleisch und Trinkwasser lagern sich diese Stoffe ein und werden von uns über die Nahrung aufgenommen. Ein gesundheitsschädlicher Kreislauf!

Wir wollen eine Plastikreduktionsstrategie für den Wald

Das von der FNR geförderte Projekt TheForestCleanup, unter der Leitung der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg, hat den Forest Cleanup Day als Waldputztag ins Leben gerufen. In Kooperation mit dem Landeswaldverband Baden-Württemberg e.V. und dem Cleanup Network sowie mit Unterstützung von Vereinen und Verbänden, Forstamt und Gemeinden, dem Abfallzweckverbänden, aber auch mit interessierten Bürger*innen möchten wir ganz praktisch etwas für den Wald tun:

  • Müll soll dahin wo er hingehört – heraus aus dem Wald und hinein die Verwertung!
  • Wir möchten mit dem Forest Cleanup Day die Landespolitik und die Öffentlichkeit auf das Problem von zu viel Plastik im Wald aufmerksam machen.

Eine vom Landtag beschlossene Plastik­reduktions­strategie für die Wälder im Land ist unser langfristiges Ziel!


Unsere Partner

Landeswaldverband Baden-Württemberg e.V. (LWV)

Der Landeswaldverband gibt dem Wald in Baden-Württemberg eine starke Stimme. Wir setzen uns mit Waldakteuren zusammen und sprechen offen über ihre verschiedenen Interessen und Ziele. Die Ergebnisse fließen in den Dialog mit der Landespolitik ein.

Cleanup Network e.V.

Das Cleanup Network bringt Politik, Wirtschaft und Nichtregierungsorganisationen an einen Tisch, um die Vermüllung unseres Planeten einzudämmen. Immer mit dem Ziel, den nachfolgenden Generationen eine lebenswerte Welt zu hinterlassen.